Zur Haltung unserer Angus-Gallowayrinder


Unsere Kreuzungstiere zeichnen sich durch Robustheit aus, weshalb eine extensive Weidehaltung möglich ist.


Unsere 35 Rinder ernähren sich im Sommer über von dem, was auf der Weide wächst und von den Obstbäumen fällt. Wenn es ihnen zu heiß wird suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen im Wald. Ebenso haben die Tiere permanenten Zugang zu frischem Quellwasser.
Die Kälber kommen sehr vital zur Welt und bleiben solange bei der Mutter, bis sich das nächste Kalb ankündigt (das entspricht ca. 8-10 Monate). Unser Stier lebt mit der Herde, so geht die Vermehrung ganz natürlich von statten. Von November bis April sind die Tiere im Laufstall mit Strohbett und großzügigem Freiluftauslauf. Unsere Tiere erhalten nur Futter, für das ihre Mägen gedacht sind, wie frisches Gras von unseren Weiden, hofeigenes Heu und Silage. Von der Austria Bio Garantie genehmigte Mineralstoffe und Viehsalze werden für die Tiere zugekauft. Wenn notwendig, werden unsere Tiere mit homöo-pathischen Mitteln behandelt. Seit Beginn der Weiderinderhaltung war der Einsatz von Antibiotika erfreulicherweise noch nie notwendig.



Zu unseren Rassen Aberdeen Angus und Galloway

Angus ist ein mittelrahmiges Rind mit feinem Knochenbau, guter Bemuskelung, kleinem Kopf und langem Körper. Das Angus Rind ist einfarbig schwarz oder rotbraun und genetisch hornlos. Die Rasse Angus hat ihren Namen von ihren Ursprungsgebieten an der nordöstlichen Küste Schottlands. Besonders in den USA und Kanada ist diese Rasse heute sehr beliebt und gehört zu den häufigsten Fleischrinderrassen der Welt.

 

 

 

 

 

 

 

Zu den ältesten Rinderrassen der Welt gehört das Galloway, welches aus Schottland abstammt. Sie sind genetisch hornlos, klein-mittelrahmig und zeichnen sich besonders durch ihre Widerstands-fähigkeit aus. Das lange, wellige Haarkleid besitzt wolliges Unterhaar.
Zudem weisen sie ausgezeichnete Mutterkuheigenschaften auf und sind sehr leichtkalbig, d.h. die Kälber kommen sehr vital und ohne menschliche Hilfe zur Welt. Auch die Langlebigkeit gehört zu den Vorteilen eines Galloways. Die Rasse gibt es in den verschiedensten Farben. Bei uns am Hof werden hauptsächlich Galloways mit der Pigmentierung „schwarz“ und „weiß“ gehalten.